Home‎ > ‎Abteilungen‎ > ‎Abteilung Schwimmen‎ > ‎Berichte Schwimmen‎ > ‎

31.07.2014 - Medaillengewinner Amelie Wallburg und Nils Boettinger

veröffentlicht um 31.07.2014, 10:41 von Natascha Loroff   [ aktualisiert 31.07.2014, 10:41 von TuS Metzingen ]

Auch dieses Jahr ging der TUS Metzingen mit einer schlagkräftigen Truppe bei den Württembergischen- Jahrgangsmeisterschaften
im Schwimmen an den Start. Die Jahrgänge E-, D- und C schwammen ihre Meisterschaft im Inselbad in Stuttgart-Untertürkeim aus.

Wobei Amelie Wallburg (2003 ) bei 5 Starts über 50m (0:40,60), 100m (1:30,60) und 200m Brust (3:20,98) die Plätze 2, 3 und 4 errang
und bei den weiteren Starts über 50m Schmetterling und 200m Lagen ihre Bestzeit deutlich steigerte.

Auch Nils Boettinger ( 2001 ) erreichte bei 6 Starts (50m, 100m, 200m Rücken - 200m Lagen - 200m Freistil - 200m Schmetterling)
sowie 2 Staffelteilnahmen nur persönliche Bestzeiten. In seiner Paradedisziplin über 200 m Rücken (2:39,87) wurde er mit Silber belohnt.
Hier verbesserte er seine vor 14 Tagen aufgestellte Bestzeit um weitere 5 sec.

Bei den 4x100m Freistil und den 4x100m Lagen erreichte die Mannschaft mit Nils Boettinger, Felix Brazel, Sören Steinig und Nico Loroff
jeweils den 6 Platz. Bei der Freistilstaffel wurde Stefan Betzler für Sören eingesetzt.

Die weiteren Teilnehmer Emily Bayer (2004 - 4 Starts), Emely Brecht (2004 - 5 Starts), Madita Harmsen (2002 - 2 Starts),
Lisa-Marie Küspert (2001 - 6 Starts), Saskia Steinig als jüngste Starterin (2005 - 2 Starts), Felix Brazel (2001 - 3 Starts),
Nico Loroff (2002 - 6 Starts), Filip Simic (2002 - 2 Starts), Sören Steinig (2002 - 5 Starts), Moritz Walz (2003 - 6 Starts)
und Thorben Wendt (2003 - 5 Starts) alle glänzten durch deutliche Verbesserung ihrer Bestzeiten.

In Schwäbisch Gmünd schwammen die Jahrgänge B und älter ihre Meister aus. Als einzige Teilnehmerin der TUS Metzingen
schwamm dort Michelle Kehl und verbesserte ihre bisherigen Bestzeiten bei allen 6 Starts deutlich.

Diese Fülle an Bestzeiten zeigt die gute Vorbereitung der Trainer Gudrun Brazel und Martin Küspert die die Schwimmer
zum Saisonhöhepunkt optimal einstellten.

Dank auch an die Stadt Metzingen die uns bei der Trainingsgestaltung sowohl im Hallen- als auch im Freibad unterstützte.

Boe
Comments