Home‎ > ‎Abteilungen‎ > ‎Abteilung Schwimmen‎ > ‎Berichte Schwimmen‎ > ‎

29.11.2017 - Schwimmteam hervorragend

veröffentlicht um 30.11.2017, 05:36 von Natascha Loroff

Schwimmteam zeigt sich von seiner besten Seite beim MugeleCup

Fairnesspreis und tolle Leistungen beim stark besetzten Wettkampf.

 

Am 11. und 12. November machte sich die Mannschaft der TuS Metzingen auf den Weg nach Schwäbisch Gmünd zum professionell organisierten Mugele Cup. Die 18 Schwimmerinnen und Schwimmer zeigten großen Kampf- und Mannschaftsgeist um schnelle Zeiten und einen der besonderen Pokale zu ergattern. Bei den jüngsten Wettkampfschwimmern der TuS, im Jahrgang 2008 bis 2006, zeigten Lotta Weber zeigte auch zum ersten Mal Langstreckenqualität über 200m Rücken, Lars Stiefel, Johanna Bürkert, Alisa Ciric, Elisabeth Fuchs und Emily Goßrau bei all ihren Starts gute Leistungen mit vielen neuen Bestzeiten. Die 6 Schwimmer konnten sich 9 Medaillen ergattern. Nicht am Start war nach langer Verletzungspause Tom Müller. Bei den 12- bis 14-Jährigen konnten Saskia Steinig bei 8 Starts und Staffeleinsatz 7 Bestzeiten ergattern, das gab Grund zum Strahlen, Kian Loroff, Maximilian Bürkert schwammen bei ihren Einsätzen nur Bestzeiten. Lara Roth zeigte Kämpferherz und konnte mit vielen Bestzeiten ihre gute Trainingsleistung bestätigen. Pech hatte Emely Brecht an diesem Wochenende, die zuerst trotz Schulterprobleme die 200R in persönlicher Bestzeit bewältigen konnte, jedoch den zweiten Wettkampftag absagen musste. Ebenfalls nach langer Verletzungspause nicht am Start war Xenia Müller.

Auch die Schwimmer der Jahrgänge 2003 bis 2000 zeigten mit Moritz Walz, Emily Fink, Finn Reusch schwamm die 200F in 2:21,97 persönlicher Bestzeit, Nico Loroff, Felix Brazel, Nils Boettinger und Shalin Eppler ihren Leistungsstand. Bestätigt wurde dies durch 14x Edelmetall. Emily Fink knackte zum ersten Mal die “magische” 30-sec-Marke in 50m Freistil, was zu Gold führte.

Nico Loroff, Felix Brazel und Nils Boettinger kamen dann mit ihren tollen Leistungen noch ins Finale dabei verbesserten sich alle 3 Jungs noch einmal. Nico kam über 100m Lagen mit 1:08,09 auf den undankbaren 4 Platz. Felix verbesserte sich im offenen 100mBrustfinale nochmal um 1 Platz mit der Zeit 1:08,89 auf Platz 5 und Nils kam im 100m Rückenfinale mit der Zeit 1:04,65 auf  Platz6 wobei er unterbat hier seine Zeit vom Vorlauf noch einmal.

Nach einem 4. Platz der 16x25m Lagen Staffel am Samstag von Nico, Nils, Shalin, Lara, Saskia und Emely, machten sich die TuS Schwimmer am Sonntag Hoffnungen auf eine Platzierung auf dem Siegerpodest bei der 16x25m Freistil Staffel mit den Teilnehmern Nico, Nils, Felix, Finn, Emily, Lara und Saskia. Diese Hoffnung wurde beim Start jedoch geschmälert, da unerwartet eine starke Mannschaft mit deutlichem Altersvorsprung mitschwamm, die nicht offiziell nachgemeldet worden war. Auf einen Einspruch wurde von Metzinger Seite aus jedoch verzichtet, was somit den “gefühlten” dritten Platz für die gut gelaunte Mannschaft ausmachte. Erfreulicherweise wurde diese Gelassenheit dann auch noch bei der Siegerehrung durch den Veranstalter honoriert: Die Gastgebermannschaft verzichtete auf ihren innovativ blau beleuchteten Pokal für den dritten Platz und überließ ihn – samt Preisgeld – den jubelnden Metzingern.

 

 

 
Comments