Home‎ > ‎Abteilungen‎ > ‎Abteilung Schwimmen‎ > ‎Berichte Schwimmen‎ > ‎

09.01.2014 - Erfolgreiche Wintermonate der Schwimmabteilung des TuS Metzingen

veröffentlicht um 09.01.2014, 07:52 von Natascha Loroff   [ aktualisiert 23.04.2014, 04:29 von TuS Metzingen ]
Am Wochenende vom 09.11.2013 auf den 10.11.2013 war das Hallenbad in Ulm mächtig voll mit motivierten Schwimmer/innen und ihren Familien. Grund dafür, waren die diesjährigen Württembergischen Kurzbahnmeisterschaften. Michelle Kehl, Nils Boettinger und Fillip Simic haben hart trainiert, die strengen Qualifikationszeiten erreicht und waren somit am Start. Hier stellten sie ihr Können erneut unter Beweis.
In Doppeljahrgängen gewertet (A-,B-,C-&D-Jugend) erkämpfte sich Fillip Simic (D-Jugend) mit hervorragenden Zeiten in 50m Brust, 200m Lagen und 100m Schmetterling jeweils den 2. Platz. Michelle Kehl (C-Jugend) belegte in 50m Brust den 19., in 100m Brust den 21., in 200m Lagen den 5. Platz und stach schließlich ihre Konkurrentinnen mit der Zeit von 2:52,13 in 200m Schmetterling aus und sicherte sich somit den 3. Platz. Mit von der Partie war auch Nils Boettinger (C-Jugend), der mit einer Zeit von 3:06,00 über 200m Schmetterling den 9. Platz erzielte.

Deutlich stärker vertreten war der TuS Metzingen am 15.12.2013 bei der SwimBase-Trophy in der Traglufthalle Stuttgart-Untertürkheim. Die jüngste Teilnehmerin des Vereins war Saskia Steinig (Jh. 2005), die sich auf der Langbahn über 50m Rücken ihre persönliche Bestzeit von 1:01,44 erkämpfte. Lotta Heusel (Jh. 2004) war über zwei Wochen krank und im Trainingsrückstand, was ihren Zeiten, unter anderem auch Bestzeiten, keinen Abbruch tat. Emily Bayer (Jh. 2004) lieferte fünf Bestzeiten von fünf Starts.
Auch Nachwuchstalent Amelie Wallburg (Jh. 2003) gab alles und wurde mit zweimal Silber und einem 1. Platz im Finale der Jahrgänge 2002/2003 über 50m Brust (0:42,51) belohnt. Außerdem waren alle Zeiten Bestzeiten. Von ihrer kämpferischsten Seite zeigte sich auch
Nele Walz (Jh. 2003), die sich eine persönliche Bestzeit von 1:51,39 über 100m Rücken erschwamm. Dass die Kämpfernatur in der Familie liegt bewies die Schwester Alina Walz (Jh. 1999), die sich trotz einer Verletzung am Arm dreimal die Bronze-Medaille sicherte. Darunter einmal im Finale der Jahrgänge 1998/1999 über 50m Brust. Vom Jahrgang 2002 starteten Madita Harmsen und Maria Pezic. Madita Harmsen erreichte in fast allen ihren Starts Bestzeiten, Maria Pezic sogar auf allen ihren Strecken. Jette Heusel (Jh.2001) war noch nie vergleichbar schnell auf der Langbahn, was sie mit ihrer Zeit von 1:40,78 über 100m Rücken unter Beweis stellte. Ebenfalls erzielte Katharina Goth (Jh.1998) eine neue Bestzeit von 0:32,34 über 50m Freistil. Ein wahres Marathon-Schwimmen lieferten sich Michelle Kehl (Jh. 2000) mit 10 Starts und Carolin Boldt (Jh. 1998) mit neun Starts. Michelle Kehl erreichte trotz der hohen Belastung vier mal die Finalen Läufe, mit zwei Podest-Rängen und mit etlichen Bestzeiten auch fünf Medaillen. Viele Medaillen holte sich auch Carolin Boldt. Außerdem erreichte sie dreimal die finalen Läufe, von denen auch zwei mit einem Platz auf dem Siegerpodest belohnt wurden. Bei den Jungen starteten im Jahrgang 2001
Nils Boettinger und Felix Brazel. Hier kämpfte Nils Boettinger in einem sehr starken Konkurrenzfeld, der dadurch die Bronze-Medaille über 50m Rücken um einen Wimpernschlag verfehlte ,dafür erhielt er aber über 50m Schmetterling den 3. Platz. Felix Brazel startete als Brustspezialist in 50m und 100m Brust und lieferte zwei neue Bestzeiten. Trotz einer Erkältung startete Sören Steinig (Jh. 2003) und es hat sich gelohnt; er sicherte sich über 100m Brust in 1:38,74 den 3. Platz und den Einzug in das Finale. Außerdem erkämpfte er sich über 100m Schmetterling den 1. Platz. Wegen überragender Leistung musste Thorben Wendt (Jh. 2003) sogar auf einen Finalstart verzichten.
Thorben startete insgesamt sechsmal, darunter waren zwei Finalstarts. Der dritte musste leider abgesagt werden, da der Jahrgang 2003 höchstens sechsmal am Tag starten durfte. Herzlichen Glückwunsch an alle Schwimmer und Schwimmerinnen, die tolle Leistungen hervorgebracht haben.

[CaBo]
Comments