Home‎ > ‎Abteilungen‎ > ‎Abteilung Schwimmen‎ > ‎Berichte Schwimmen‎ > ‎

06.02.2014 - TuS Metzingen erreicht JMM-Landesfinale

veröffentlicht um 06.02.2014, 13:53 von Natascha Loroff   [ aktualisiert 23.04.2014, 04:27 von TuS Metzingen ]
Wieder einmal brachen die Metzinger Schwimmer auf, sich als Mannschaft der Konkurrenz aus dem Umland zu stellen. Diesmal sollte es das Landesfinale der Jungendmannschaftsmeisterschaft sein.
Doch dazu galt es sich erst einmal zu qualifizieren.
Die Qualifikation fand im Mössinger Hallenbad statt. Insgesamt traten dort 5 Mannschaften gegeneinander an.
Schon im Vorfeld war klar, dass die SSG Reutlingen/Tübingen ein übermächtiger Gegner sein würde, der nicht zu schlagen ist. So nahmen die Metzinger Recken den Kampf auf, um zumindest den 2. Platz zu erringen und mit ausreichender Punktzahl das Landesfinale zu erreichen.
Eine ausgeklügelte Taktik und exaktes Rechnen waren vonnöten, um die Schwimmer mit dem bestmöglichen Punktegewinn einzusetzen.

So waren es dann Nils Boettinger (Jg. 2001) und Filip Simic (Jg. 2002) die als Arbeitstiere ihre 5 möglichen Starts in den Einzeldisziplinen abfeierten, um so wertvolle Punkte für die Mannschaft zu erringen; eine Aufgabe, die beide mit Bravour meisterten.
Felix Brazel (Jg. 2001), Nico Loroff (Jg. 2002), Sören Steinig (Jg. 2002) und Moritz Walz (Jg 2003), alles routinierte Mannschaftsschwimmer, teilten die anderen Einzelstarts untereinander auf und lieferten dabei so manche persönliche Bestzeit ab.

Höhepunkte des Wettkampfs waren die 2 Staffeln (4x50m Lagen und 4x50m Freistil), die aufgrund der begrenzten Startzahl ohne die schnellen Boettinger und Simic ausgefochten werden mussten. Wertvolle Unterstützung war dabei Nachwuchstalent Thorben Wendt (Jg. 2003), ohne den die Lücke nicht zu füllen gewesen wäre. Unter hohem kämpferischen Einsatz und lautstarker Unterstützung durch die mitgereisten Anhänger am Beckenrand gelang es dem Quartett schließlich auch, in beiden Staffeln als Zweiter anzuschlagen.

Am Ende wurde das gesteckte Ziel erreicht, der Einzug ins Landesfinale war geschafft.

Dieses wurde am 2. Februar in Bad Cannstatt ausgetragen. Die Metzinger traten mit unveränderter Mannschaft an, nur die Aufstellung hatte sich minimal geändert.

Filip Simic startete krankheitsbedingt einmal weniger, für ihn sprang Nico Loroff bei 200m Lagen ein und lieferte dabei sogleich eine neue persönliche Bestzeit ab (3:06,06 min). Ihn musste dann Thorben Wendt bei 50m Rücken ersetzen, der als jüngster Schwimmer erneut eine beachtliche Leistung ablieferte. In der darauffolgenden Kraulstaffel brillierte er dann nochmals mit einer neuen Bestzeit (36,76s).

Aber auch die anderen ließen Bestzeiten purzeln. Moritz Walz, erspurtete bei 50m Schmetterling glänzende 40,93s, Sören Steinig erreichte auf derselben Strecke in der Lagenstaffel 39,89s und legte bei 100 Brust nochmals eine persönliche Bestzeit obendrauf (1:35,42). Brust-Spezialist Felix Brazel bestach in dieser Lage gleich zweimal, 50m bewältigte er in 41,88s und 100m in 1:32,80min.

Nils Boettinger beeindruckte vor allem in Rücken über 50m und 100m, Filip Simic in seiner Paradedisziplin Schmetterling über 50m und 200m.

Mit diesen hervorragenden Leistungen konnte die Mannschaft letztendlich einen respektablen 5. Platz mit nach Hause nehmen.


Küs
Comments