Home‎ > ‎Abteilungen‎ > ‎Abteilung Schwimmen‎ > ‎Berichte Schwimmen‎ > ‎

05.06.2017 - Auftakt der Schwimmwettkämpfe im Freibad

veröffentlicht um 05.06.2017, 05:24 von Natascha Loroff

Guter Wettkampfstart in die Freibadsaison der TuS Schwimmer bei strahlendem Sonnenschein.

Esslingen-Berkheim. Am letzten Maiwochenende war es für 15 Schwimmer, 8 Kampfrichter und dem Trainergespann der TuS Metzingen wieder so weit: Der erste Freibadwettkampf beim 43. Internationalen Schwimmfest in Berkheim stand auf dem Programm. Bei strahlendem Sonnenschein und schweißtreibenden Temperaturen war es für Schwimmer und Trainer nicht leicht, sich von den Bedingungen des Hallenbades auf die des Freibades umzustellen.

 

Mit Mannschaftspavillon und viel Sonnencreme im Gepäck, machten sich die Akteure am frühen Morgen mit bester Laune auf den Weg. Vor Ort musste bei großem Ansturm von 33 Vereinen mit insgesamt 500 Schwimmern auf das Freibad erst einmal ein geeigneter Stellplatz für das Mannschaftslager ausgekundschaftet sowie Pavillon und kleine Zelte aufgebaut werden. Danach ging es direkt zum Einschwimmen auf die derzeit noch ungewohnte 50m Bahn.

 

Bei den jüngsten Wettkampfschwimmern der TuS, der 9- bis 11jährigen, zeigten Lotta Weber, Tom Müller, Lars Stiefel, Johanna Bürkert und Alisa Ciric bei all ihren Starts gute Leistungen und die in diesem Jahr neu lizenzierten Schwimmer konnten erste Erfahrungen auf der langen Bahn sammeln. Krankheitsbedingt konnte Emily Goßrau leider nicht starten.


Bei den 12- bis 14jährigen der 2.Mannschaft konnten Maximilian Bürkert, Xenia Müller, Saskia Steinig, Emely Brecht und Lara Roth an ihre guten Leistungen der Kurzbahn (25 m) anknüpfen und teilweise verbessern.


Packende Rennen lieferten sich die erfahrenen Schwimmer der 1.Mannschaft. So zeigten die Schwimmer der Jahrgänge 2003 bis 2000 mit Thorben Wendt, Emily Fink, Sören Steinig, Nils Boettinger und Shalin Eppler ihr volles Können und bestätigten ihre gute Form der Hallenbadsaison.

 

Die hervorragenden Leistungen des Wochenendes wurden mit insgesamt 28 Medaillen belohnt.

 

Trotz der großen Hitze unterstützten die Schwimmer sich gegenseitig und feuerten sich am Beckenrand lauthals an. Das Trainergespann mit Anja Boettinger und Gudrun Thon leistete tolle Arbeit und bewahrten in praller Sonne einen kühlen Kopf. Sie behielten nicht nur den Überblick über die zahlreichen Starts ihrer Schwimmer, sondern konnten auch wertvolle Tipps mit auf den Weg geben, während den Läufen sämtliche Zwischenzeiten stoppen und nach den Starts erstes Feedback geben. Erschöpft nach so einem langen und heißen Wochenende, aber hochzufrieden, wurde am Abend das Lager geräumt und nach dem gemeinsamen Eis essen der Heimweg angetreten.

JoMu

Comments