Home‎ > ‎Abteilungen‎ > ‎Abteilung Schwimmen‎ > ‎Berichte Schwimmen‎ > ‎

05.02.2015 - TuS Schwimmer glänzten beim Mugele Cup in Schwäbisch Gmünd

veröffentlicht um 05.02.2015, 07:49 von Natascha Loroff   [ aktualisiert 05.02.2015, 07:49 von TuS Metzingen ]

Mitte Januar nahm die Schwimmabteilung der TuS Metzingen mit einer kleinen Gruppe Sportler am Mugele Cup in Schwäbisch Gmünd teil. Die 11 Schwimmer überzeugten und erschwammen trotz harter Konkurrenz zahlreiche Podestplätze, sodass die begleitenden Trainer Gudrun Brazel und Jonas Truetsch sehr zufrieden waren. Alle TuS-Schwimmer stellten zahlreiche neue persönliche Bestzeiten auf und bei vielen wurde ihr Einsatz mit Medaillen belohnt.

So schwammen Shalin Eppler (Jg.2000) und Alina Walz (Jg. 1999) über 200m Freistil ein mitreißendes Rennen und erzielten mit 2:45,69 bzw. 2:39,81 Minuten neue persönliche Bestzeiten. In der gleichen Lage glänzte Maria Pezic  (Jg. 2002) über 100m mit einer Zeit von 1:17,54 Minuten. Auch die Jungen waren auf den Freistilstrecken bestens aufgelegt. Nils Boettinger (Jg. 2001) erreichte über 400m nach 5:03,01 Minuten das Ziel, was nicht nur eine deutliche Verbesserung seiner Bestzeit, sondern auch den zweiten Platz bedeutete. Wieder einmal überzeugte Moritz Walz (Jg. 2003) in seiner Paradedisziplin den 100m Freistil und knackte erstmals die 1:10,00 Minuten - 1:09,50 Minuten waren seine Zeit, die mit Gold belohnt wurde. Über 50m Freistil entdeckte der Brust-Spezialist Thorben Wendt (Jg. 2003) ganz neue Qualitäten und sprintete in 0:32,95 Minuten auf den zweiten Platz. 

Hervorragend lief es auch für Emily Bayer (Jg. 2004), die ihre alte Bestzeit über 200m Brust pulverisierte und in einer Zeit von 3:23,61 souverän auf den ersten Platz schwamm. Nach ihrer Verletzung vollständig genesen, präsentierte sich Nele Walz (Jg. 2003) in neuer Stärke. Sie meisterte die 50m Rücken in nur 0:45,51 Minuten und auch die jüngste Schwimmerin Saskia Steinig (Jg. 2005) brillierte über die 100m Lagen mit neuer Bestzeit von 1:46,56 Minuten.

Einer besonderen Herausforderung stellten sich Sören Steinig (Jg. 2002), Nils Boettinger (Jg. 2001) und Michelle Kehl (Jg. 2000). Sie wollten das 100m Lagen Finale erreichen, für das man sich über einen 25m Sprintwettbewerb in allen vier Lagen qualifizieren konnte. Die Einzelzeiten aller vier 25m Strecken wurden addiert und die jeweils sechs Zeitschnellsten Schwimmer der C- und B-Jugend erreichten das Finale. Dieses gelang  Sören und Michelle. Hiervon beflügelt schwammen sie neue Bestzeiten wobei Sören mit einer Zeit von 1:22,42 Minuten und nur acht Zehntel Rückstand auf den Dritten den fünften Platz belegte. Michelle erkämpfte sich mit einer sensationellen Zeit von 1:12,95 Minuten Silber.

Comments