30.04.2014 - Ostercamp 2014

veröffentlicht um 30.04.2014, 03:43 von Gudrun Thon   [ aktualisiert: 30.04.2014, 06:26 ]







Ostercamp 2014

In den Osterferien war es wieder soweit. Die Öschhalle war vom 23.-25. April 2014 fest in der Hand von rund 90 wilden und hochmotivierten Nachwuchs-handballerInnen. Das ist Rekord, denn so viele Kinder hatten sich noch nie angemeldet. Bereits morgens ab 9 Uhr ging es los. Von Müdigkeit war da keine Spur - im Gegenteil. Noch vor der offiziellen Begrüßung flogen die Bälle durch die Halle. Nach einem gemeinsamen Aufwärmspiel wurden dann die Kinder in verschiedene Alters- bzw. Leistungsgruppen eingeteilt, um einen möglichst harmonischen Trainingsablauf gewährleisten zu können. Unter Anleitung von Bundesliga-Coach Alexander Job, Marielle Bohm, Edina Rott und der TusSies-Spielerin Barbara Balogh versuchten die Kids ihr ganzes Können einzubringen. Dabei unterstützten auch die Bundesliga-Spielerinnen Shenia Minevskaja, Milica Covic und Bernadett Temes das Team um Alexander Job.

Im Mittelpunkt standen dabei immer handballspezifische Aufgaben. Die Verbesserung des Schlagwurfes, Überzahlspiel, Entscheidungsverhalten, aber auch Athletik und Koordination forderten die volle Konzentration der Kids. Auch die TorhüterInnen kamen nicht zu kurz. Die Bundesliag-Torfrau der TusSies, Edit Lengyel, trainierte die Gruppe und gab wertvolle Tipps.
Einen ganzen Tag nur Handball - die Kinder des Handballcamps konnten diesen "Traum" leben! Diese Begeisterung und Motivation erklärt auch die tolle Stimmung und Atmosphäre während der drei Tag in der Öschhalle. Auch das Rundum-Paket hat bei diesem Camp keine Wünsche offen gelassen. Leckeres Mittagesssen und eine mehr als abwechslungsreiche Mittagspause rundeten das Programm ab. Natürlich wurde zum Abschluss eines jeden Tages auch Handball gespielt - der heimliche Höhepunkt für all die positiv handballverrückten Kids! Geht es nach den Kindern, so vergehen die drei Tage immer viel zu schnell. Deshalb ist bereits das nächste Camp im Sommer geplant.
Comments