Home‎ > ‎Abteilungen‎ > ‎Abteilung Fußball‎ > ‎News Aktive‎ > ‎

TuS I Info: Wirkungstreffer kurz vor Schluss

veröffentlicht um 08.11.2016, 22:27 von Gino Teixeira Rebelo
Die TuS Metzingen verliert auch in Tübingen beim SV 03. Zwei gelb-rote Karten dünnen den schmalen Kader zudem weiter aus. Enzo Liotti erleidet Muskelfaserriss.

Metzingen begann gut und war bemüht, die jüngste Negativserie vergessen zu machen. Ilias Klimatsidas vergab gleich am Anfang zwei hochkarätige Möglichkeiten. Kurz vor der Pause hatten dann die Uni-Städter eine sehr gute Chance, trafen aber nur das Aluminium des Pfostens. Danach dann der Schock für Metzingen: Enzo Liotti musste verletzungsbedingt raus – er zog sich wohl einen Muskelfaserriss zu. Nach dem Seitenwechsel war es dann wieder Klimatsidas der zwei Mal größte Einschussmöglichkeiten verstreichen ließ. In der 80. Minute dezimierten sich die Metzinger zum ersten Mal selbst. Telmo Teixeira-Rebelo sah seine zweite gelbe Karte wegen Meckerns und musste früher zum Duschen. In der zweiten Minute der Nachspielzeit bekamen die Hausherren einen berechtigten Foulelfmeter zugesprochen. Metzingens Can Mutlu hatte im Strafraum seinen Gegenspieler gefällt, obwohl dieser mit dem Rücken zum Tor stand. Felix Eggensperger verwandelte sicher zum 1:0 für den SV 03 Tübingen, der Dreier war eingetütet. Kurz vor dem Ende sah auch der spielende TuS-Co-Trainer Robert Kristofic die Ampelkarte und wird nächste Woche fehlen. TuS-Spielleiter Thomas Zimmermann zeichnete ein düsteres Bild für den Restherbst: „Dieses Mal wird es ganz schwer die Klasse zu halten. Jetzt fehlen nochmal drei Spieler, langsam wird es eng.“
Comments