Home‎ > ‎Abteilungen‎ > ‎Abteilung Fußball‎ > ‎News Aktive‎ > ‎

Schwarzer Tag für die TuS Metzingen

veröffentlicht um 24.04.2017, 02:35 von Gino Teixeira Rebelo
Zu Beginn der Partie waren beide Teams auf Augenhöhe. Aus dem Nichts heraus fiel dann ein Tor für die Gäste. David Weinhardt setzte sich auf der rechten Außenbahn durch, legte in die Mitte und fand Teamkollege Fabian Schneider, dieser schob zum 0:1 ein (41.).

Nach dem Seitenwechsel dauerte es nur 50 Sekunden bis der Ball wieder im Gehäuse der Hausherren einschlug. Kai Becker schlenzte die Kugel sehenswert ins linke obere Toreck zum 0:2. Metzingen brach sich vollends selbst das Genick, als Kristian Tomasek Schneider niederstreckte und dafür den gelb-roten Marschbefehl (53.) zu sehen bekam.

In der Folge brachen die Metzinger vollends auseinander. In der 59. Minute nutzte abermals Fabian Schneider einen  groben Fehler der TuS-Abwehr zum 3:0. Beim 4:0, das nur neun Minuten später fiel, spielten die Gäste um ihren Trainer Jens-Uwe Zierer die zahlenmäßige Überlegenheit gekonnt aus. Kevin Kielwein vollendete unaufgeregt.

Kurz vor dem Ende erzielte Bastian Bothner noch das 5:0 für Gechingen.  Die Metzinger Heimklatsche war damit beendet. Metzingen hatte in der zweiten Halbzeit lediglich durch Giusseppe Pirracchios Fallrückzieher auf die Latte (57.) sowie durch De Sousa Martins Kopfball (80.) echte Möglichkeiten. Co-Trainer Necmettin Inan war zwar bedient: „Bis zum 0:1 hatten wir das Spiel im Griff und waren gut. Das 0:1 fällt aus heiterem Himmel, das 0:2 war ein Sonntagsschuss. Aber wir müssen daraus lernen und können es selber schaffen.“

So spielten sie

TuS Metzingen: Paradzikovic – Albay, Tomasek, Imperatore, Klimatsidas, Kristofic, Tzakis (65. De Sousa Martins), Tasimder (69. Gence), Pirracchio, Fesseler (78. Camara), Kennane (57. Röhm)

Gelb-Rote Karte: Kristian Tomasek (53., TuS, wiederholtes Foulspiel)

Zuschauer: 80

Comments